Checkliste Wohnung Renovieren: So breiten Sie sich bestens vor

Sie planen vor dem Einzug in eine neue Wohnung Renovierungsmaßnahmen? Oder Sie möchten den Wert Ihres Objektes steigern? Damit alles von der ersten Idee bis zum Abschluss der Arbeiten reibungslos abläuft, sollten Sie Ihr Vorhaben gründlich vorbereiten. Dabei hilft Ihnen diese Checkliste.

Fragen? Kontaktieren Sie uns!

In sieben Schritten erfolgreich zur Renovierung von Haus und Wohnung

1. Wer darf wie renovieren?

Bei der Planung der Renovierungsarbeiten kommt es auf das Wohnverhältnis an.

Mieter: Das Mietrecht regelt, welche Arbeiten in einer Wohnung durchgeführt werden dürfen. Alle Änderungen müssen sich beim Auszug wieder rückgängig machen lassen. Größere Aktionen wie das Versetzen einer Wand erfordern die Genehmigung des Wohnungsgebers. Tauschen Sie Türen aus, müssen Sie die alten aufheben und gegebenenfalls bei Auszug wieder einbauen.

Wohnungseigentümer: Bestimmte Umbaumaßnahmen an tragenden Wänden und dem Leitungssystem erfordern die Genehmigung der Wohnungseigentümergemeinschaft. Stromkabel dürfen Sie ohne Genehmigung verlegen. Gerne können Sie Bauystems München für diese Aufgaben beauftragen.

Hausbesitzer: Sie planen einen Anbau oder möchten einen Teil Ihres Hauses gewerblich nutzen? Informieren Sie sich vorab beim zuständigen Bauamt. Je nach Vorhaben benötigen Sie eine Baugenehmigung.

2. Welche Arbeiten dürfen in Eigenregie erfolgen?

Sämtliche Strom- und Montagearbeiten sollten Sie einem Fachmann überlassen. Denn kommt es zu einem Schadensfall und Sie haben sich nicht an Renovierungsvorschriften gehalten, könnte es Probleme mit der Versicherung geben. Daher Stress vermeiden und gleich den Profi beauftragen!

3. Die Renovierung gründlich planen

Machen Sie sich einen Zeitplan für die Renovierung. Listen Sie alle notwendigen Arbeiten auf. Auf diese Weise erkennen Sie, welche Maßnahmen Sie selbst durchführen und für welche Arbeiten Sie einen Fachmann bestellen. Das erleichtert es Ihnen, Angebote von verschiedenen Unternehmen einzuholen.

Denken Sie daran, für die von Ihnen ausgeführten Arbeiten eine Liste der benötigten Materialien zu erstellen – das hilft Ihnen, Ihr Budget zu verwalten. Reichen Sie rechtzeitig Urlaub ein. Feiertage sind nicht empfehlenswert. Zum einen ist der Baumarkt geschlossen, wenn Material fehlt. Auf der anderen Seite könnten sich die Nachbarn belästigt fühlen. Extra-Tipp: Informieren Sie sich bei energiesparenden Maßnahmen, ob Sie staatliche Förderungen in Anspruch nehmen können.

4. Angebote einholen

Holen Sie sich Angebote von verschiedenen Handwerksbetrieben ein. Empfehlungen aus dem Bekanntenkreis sind ein guter Start, daneben eignet sich die Lektüre von Bewertungen im Internet von Firmen aus München und Umgebung. Ein korrektes Angebot enthält den Preis inklusive Mehrwertsteuer, Angaben zu Fristen, Liefer- und Haftungsbedingungen sowie eine saubere Trennung von Arbeits- und Materialkosten. Dieser Punkt ist bei der Steuererklärung wichtig.

5. Den Auftrag vergeben

Gute Handwerksbetriebe in München sind gefragt. Erteilen Sie daher frühzeitig Ihren Auftrag. Einen Vertrag sollten Sie immer schriftlich abschließen. Überprüfen Sie, ob folgende Punkte enthalten sind:

  • Gesamtpreis inklusive Mehrwertsteuer
  • Separate Auflistung der Kosten für die Arbeiten und das Material
  • Umfang der Arbeiten und Leistungen
  • Auflistung aller auszuführenden Arbeiten
  • zeitlicher Rahmen für die Arbeiten
  • Details zur Ausführung der Arbeiten
  • Angaben zur Zahlung
  • Regelungen zu Schadenersatz, wenn es zu Verzug bei den Arbeiten kommt

6. Freunde um Hilfe bitten

Alle Arbeiten, die Sie planen, alleine auszuführen, gehen mit der Hilfe von Freunden leichter von der Hand. Fragen Sie Ihre Helfer rechtzeitig an. Im Idealfall kaufen Sie gemeinsam notwendige Materialien ein. Müssen Sie Werkzeuge oder Maschinen ausleihen, fragen Sie im Bekanntenkreis nach Tipps. Denken Sie ebenfalls daran, einen Container für Bauschrott und Müll zu bestellen.

7. Die Wohnung vorbereiten

Alle Wohnungsteile, in denen Renovierungsarbeiten stattfinden, müssen entsprechend vorbereitet werden. Räumen Sie die Räumlichkeiten aus und kleben Sie Ventile, Türspalten und Schlüssellöcher mit Klebeband ab, damit sich Staub und Sägemehl nicht absetzen. Denken Sie daran, dass der Zugang zum Strom während der Renovierung gewährleistet sein muss. Informieren Sie die Nachbarn über die geplanten Arbeiten und fertigen Sie vor und nach den Renovierungsmaßnahmen Fotos an.

Sie haben alle notwendigen Arbeiten aufgelistet und den Zeitplan erstellt? Dann brauchen Sie nur noch ein Unternehmen, das alle Aufträge zu Ihrer vollsten Zufriedenheit ausführt. Stellen Sie jetzt unverbindlich Ihre Anfrage an Bauystems München!

Zur Übersicht