Deshalb ist eine Wohnungsrenovierung immer eine gute Idee

Eine Renovierung der Wohnung macht schon deshalb Sinn, weil eine frühzeitige Instandhaltung am Ende sogar Geld sparen kann. Ist erst einmal ein Schaden an der Substanz, entstanden, kann die Wohnungsrenovierung ziemlich teuer werden. Doch bei einer Renovierung geht es oft nicht nur um die Instandhaltung, sondern auch um die Modernisierung. Denn durch eine Modernisierung kann nicht nur der Wohnkompfort erhöht, sondern ebenfalls viel Geld gespart werden.

Fragen? Kontaktieren Sie uns!

10 Gründe, warum Sie Ihre Wohnung renovieren sollten:

1. Weil Ihr Haus auch eine Wertanlage ist, etwa zur Altersvorsorge.

Doch um den Wert eines Hauses zu erhalten, muss es regelmäßig saniert und modernisiert werden. Das gilt nicht nur für die Bausubstanz, sondern auch für die Ausstattung.

2. Um die Energiekosten zu senken.

Eine wichtige Maßnahme, um die Energiekosten zu senken, ist zum Beispiel das Dämmen des Dachs, der Fassade und der Leitungen. Wussten Sie, dass bis zu 15 Prozent der Energie durch die Fenster entweichen kann? Deshalb kann auch der Austausch der Fenster eine sinnvolle Investition sein, nicht zuletzt um den Lärmschutz zu verbessern.

3. Weil eine moderne Heizungsanlage einfach effizienter ist.

Moderne Heizungsanlagen verbrauchen weniger Ressourcen, schonen Umwelt und Geldbeutel und können mit öffentlichen Fördergeldern bezuschusst werden.

4. Um die Sicherheit des Hauses zu erhöhen.

Natürlich gehört zu einem sinnvollen Sicherheitskonzept ein guter Einbruchschutz, doch sollten Sie auch für einen Brandfall gewappnet sein. Zu einem guten Brandschutz gehören Rauchmelder und auch Feuerlöscher, die regelmäßig überprüft und ersetzt werden sollten. Marode Stromleitungen sind übrigens eine häufige Brandursache. Deshalb ist es klug, sie rechtzeitig zu ersetzen.

5. Für den Umweltschutz.

Durch eine fachgerechte Dämmung und eine moderne Heizanlage wird die Wohnung effizienter beheizt, was Geld spart und gut für die Umwelt ist. Daneben gibt es zahlreiche Möglichkeiten, etwa durch die Verwendung umweltfreundlicher und ressourcenschonender Materialien, für einen erfolgreichen Umweltschutz bei der Wohnungsrenovierung.

6. Um ein gesundes Wohnklima zu schaffen.

Früher wurden viele Baustoffe verwendet, die inzwischen als toxisch gelten, weil sie Schadstoffe freisetzen können, die der Gesundheit schaden. Moderne Baustoffe sind dagegen nicht nur nachhaltiger, sondern auch gesünder. Auch falsches oder ungenügendes Dämmen kann zu einer, ebenfalls sehr gesundheitsschädlichen Schimmelbildung führen.

7. Um von erneuerbaren Energien zu profitieren.

Das kann zum Beispiel durch eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach geschehen.

8. Für eine Steigerung des Wohlbefindens.

Zum Beispiel durch eine Badmodernisierung für mehr Wellness. Auch das Thema Smarthome wird für viele Menschen immer interessanter.

9. Für mehr Barrierefreiheit im Alter.

Denken Sie beim Renovieren an Ihr Alter. Es gibt viele Möglichkeiten, wie etwa ebenerdige Duschen, verbreiterte Türrahmen und vieles mehr, um eine Wohnung altersgerecht zu gestalten.

10. Um gesetzliche Bestimmungen zu erfüllen.

So sind etwa eine Erneuerung des Heizkessels und die Dämmung der Fassade und des Daches gesetzlich vorgeschrieben.

Und dann wären da noch die Förderungen: Wohnungsrenovierungen, wie etwa die Erneuerung der Heizanlage, das Dämmen der Fassade, des Daches und der Leitungen oder der altersgerechte Umbau der Wohnung, können zum Teil durch KfW-Kredite und BAFA-Förderprogramme unterstützt werden. Hier sollten Sie sich auf jeden Fall beraten lassen.